Schlagwort-Archive: Geburtsanzeige

Eine Geburtsanzeige für mein erstes Enkelkind

Sticken war schon immer mein Ding, es ist wunderbar und man hat bei kleinen Bildern schnell ein Ergebnis.

Ich sticke am liebsten mit dem ganz feinen Aida Stoff, ich verlinke ihn euch,  ihr bekommt ihn fast in jedem guten Stoffmarkt. Der Link ist nur dafür, damit ihr wisst wie er aussieht.   .Aida Stoff
Das Stickbild wird besonders fein, wenn ihr mit DMC -, MEZ-, oder Anchorgarn Sticktwist einfädig stickt.
Eine feine Sticknadel ohne Spitze wäre die erste Wahl.
Ich schreibe euch einfach mal auf, wie ihr anfangen könnt.

Ihr sucht euch ein einfaches Stickbild raus, ihr findet unzählige bei Pinterest. wo ich auch mein Bild gefunden habe. Ich verlinke euch mal meinen Ordner Kreuzstich
An der Seite des Bildes steht in der Regel eine Farblegende, mit dem Garn was ihr benötigt. nehmt zu Anfang nicht so ein großes Farbspektrum.

Für den Anfang müsst ihr den Stoff auszählen, das heisst ihr müsst die Mitte finden. Ich mache es so, das ich das Bild auszähle und den Stoff einfach in der Mitte knicke, so habe ich auch die Mitte.

Für das Garn nehmt euch eine Pappe, mit einem Locher stanzt ihr  Löcher rein , die Farben dran schreiben und das Garn dort locker reinschlingen, so habt ihr immer das passende Garn zur Hand.

IMG_20171009_122905.jpg

Anfang

 

Zum sticken selbst. ein winziges Quadrat, ein Kreuzstich, immer die Fäden in eine Richtung sticken, dann wird es sehr gleichmäßig und fein. Jeder Farbklecks in der Anleitung ein Kreuz. Linien werden mit einem  Steppstich  gestickt, zb. für Ränder oder Buchstaben.  Die Fäden werden auf der Rückseite nur so untergehoben, nicht richtig vernäht, das wird sonst zu dick.

wenn ihr dann fertig seid mit eurem Bild werden die Fäden, die zu lang sind auf der Rückseite knapp abgeschnitten und mit einem Tuch feucht von links aufgebügelt. Zum stabilisieren benutze ich ein dünnes Bügelvlies was ich auf die Rückseite aufbügele.

Jetzt kann ich es rahmen . Vielleicht ist es für euch mal eine Anregung für eine andere Handarbeit. Es hat mir sehr viel Freude gemacht. Ich habe ungefähr 3 Wochen gebraucht, 3 Wochen im Sommer für das Motiv und nochmal einen Tag für die Geburtsdaten.

 

Advertisements