Schlagwort-Archive: Stricken

Mütze und Schal

ich bin jetzt so richig happy, endlich mal wieder was für mich .
Ich habe das Garn von LANGYARNS mit dem Namen SAKURA verwendet. Dieses Garn ist aus Baumwolle mit Poly und was für ür mich ganz wichtig ist ……., denn die juckt mir nicht auf dem Kopf 😛
Für die Mütze habe fast 2 Knäule verbraucht und für das Tuch 3 Knäuel und den Rest Garn von der Mütze 😉 , es ist wirklich kein Hexenwerk und ratzfatz gestrickt. denn das Garn hat auf 50 m nur 95 Meter Lauflänge und ist ein Kettgarn, dadurch wirkt es so schön voluminös 😀


Die Mützenanleitung ist von dem Blog Landherzen ,
https://landherzen.de/2021/03/landherzen-muetze-gratisanleitung/#more-14635
Habe es etwas abgeändert.
Ich benutzte NS 6 und 76 Maschen, diese 2 re 2 li Maschen 18 cm hochgestrickt, der Rest nach Kerstins Anleitung., die Abnahmen habe ich an vier Stellen gemacht und bei 8 Maschen zusammengezogen.



Ihr könnt ganz leicht eine Mütze berechnen. Ich habe das hier vor einiger Zeit erklärt
https://kerstinkarla.com/2018/10/10/die-muetze-auch-als-messi-bun/

Das Tuch habe ich mit gleicher Wolle in NS 8 gestrickt. schreibe es hier kurz auf.
3 Maschen aufnehmen, beide Seiten markieren mit unterschiedlichen Farben.
ich sage mal rot und schwarz.
1.Reihe: Erste Masche abheben, eine kbf (verdoppeln), eine re. M. wenden
2. Reihe: erste Masche abheben, rechte Maschen stricken , vorletzte Masche kbf (verdoppeln) eine rechte Masche
3. Reihe: Erste Masche abheben, zweite Masche KBF, drittletzte und vorletzte Masche zusammensticken , wenden.
4. Reihe: Erste Masche abheben. rechte Maschen stricken bis zur vorletzten Masche , diese verdoppeln.
usw. Also eine Seite HIN UND RÜCK zunehmen und an der anderen Seite nur HIN abnehmen.
Jetzt darauf achten, daß ihr immer an der richtigen Seite abnehmt bzw, zunehmt. aber das habt ihr euch ja farblich markiert und sollte kein Problem sein.
Hier noch ein paar Impressionen und darunter meine Kaffeekasse


Kaffeekasse

Falls ihr mich und meine kostenpflichtige Webseite unterstützen möchtet, habe ich eine Kaffeekasse eingerichtet. Ihr dürft auch direkt auf mein Paypalkonto als Freunde spenden, dann brauch ich keine Gebühren zu zahlen. Bedanke mich schon im Vorraus

1,00 €

Mustersocken

Die Idee solche Socken zu stricken kam tatsächlich nicht von mir und die Garn – bzw. Wollauswahl auch nicht.

Ich persönlich wäre nie auf den Gedanken gekommen so ein paar Socken zu stricken. Eine liebe Nachbarn fragte mich und ich war natürlich sofort startklar :D.
Die gewählte Wolle ist von Jawolle inkl. Beilaufgarn für die verstärkte Ferse. Ich denke man muss es auch benutzen , denn mir erscheint dieses Garn relativ dünn und ich befürchte auch nicht so strapazierfähig wie andere Garne. Finde das Garn toll für Mützen und Schals bzw. andere Bekleidung, ob es für Socken so optimal ist , müsste das Garn bei mir erst beweisen.
Das Muster ist aus dem Jahre 1842 , wie die Jessica Reichel in ihrer schönen Anleitung beschreibt. Ihr könnt euch das Muster „bis jetzt“ kostenlos bei ihrem Ravelry Account runterladen. Dort wird auch nochmal die verstärkte Ferse erklärt. Ich könnte mir vorstellen, daß ich sie nochmal später mit einem unifarbenen hellen klassischen Sockengarn stricke
Hier der Link für euch

https://www.ravelry.com/patterns/library/rosenlaub

und hier noch ein paar Impressionen
Garn von Lang Yarns Jawoll superwash, gestrickt mit NS 2,5 Zingnadeln , verstärkte Ferse wie in der Anleitung , mit Beilaufgarn

😊

piggy-bank-g4fdd4ec9e_1920

Kaffeekasse

Falls ihr mich und meine kostenpflichtige Webseite unterstützen möchtet, habe ich eine Kaffeekasse eingerichtet. Ihr dürft auch direkt auf mein Paypalkonto als Freunde spenden, dann brauch ich keine Gebühren zu zahlen. Bedanke mich schon im Vorraus 😀

1,00 €

Von den Socken

Ich stelle Euch hier verschieden Videos zur Verfügung, wo ihr dann Schritt für Schritt versuchen könnt eine Socke zu stricken. Ich weiß das es für mache ein Buch mit 7 Siegeln ist, aber nicht desto trotz sollte man es probieren und etwas üben, spätestens bei der 2. Socke seid ihr fit.
WICHTIG IST ob 9 Maschen oder 18 Maschen auf der Nadel , das Prinzip ist immer gleich. Sockentabellen findet ihr zuhauf im Netz , einfach Sockentabelle 4 fädig, 6 fädig oder 8 fädig eingeben.
Bei meiner Spitze rechne ich für Kinder 3 cm und für Erwachsene 5 cm.
Ich helfe auch gern, wenn ich im Internet bin, aber da bitte ich um Verständnis, denn ich habe da auch so meine Ruhephasen. z.B. Nachts schlafe ich im allgemeinen. 😉 😀
Hier habt ihr meine Accounts , da könnt ihr bei Bedarf fragen.
Kleinen Nachtrag, ich stricke vielleicht die linken Maschen anders, stört euch nicht daran, ihr strickt die Maschen , wie ihr es gewohnt seid.

https://www.instagram.com/musternixe/?hl=de

https://www.facebook.com/Musternixe

Diese ersten 4 Videos sollen dazu dienen euch mit dem Nadelspiel vertraut zu machen 😀



Video 1
Video 2
Video 3
Video 4


Video 5
video 6
Video 7
Video 8
Video 9
Video 9

Hier ist meine Kaffeekasse

Da diese Seite leider kostenpflichtig ist, würde ich mich über eine kleine Spende unter Freunden freuen.

1,00 €









https://www.instagram.com/musternixe/?hl=d

KAL zum Tuch 30 / 15

Bobbel Modal Advent 2018

Das Tuch 30 / 15 kommt in 3 Teilen zu Euch.

START am 11. Februar
2. Teil am 15. Februar
3: Teil am 19: Februar 15.00 UHR

Die Tuchanleitung wird es nicht als PDF geben, aber sie steht euch auf meiner Seite, ohne Zeitbegrenzung, kostenlos zur Verfügung . Wir möchten ja stressfrei stricken.
Einmal am Tag öffne ich einen FragePost, bei Instagram und bei Facebook, dort könnt ihr euren Fortschritt bzw. Fragen posten.
Ich mache zum ersten Mal einen KAL und seid bitte nachsichtig, wenn ich euch nicht sofort supporte 🙂

Ich habe Euch eine PDF Datei hinterlegt, wo ihr sehen könnt wie ihr einen Bobbel teilen könnt und welches Garn ihr sonst noch benutzen könnt. Im Prinzip jedes Garn.

Tuchgröße bei 1000 m 180cm x 80cm

Tuchgröße bei 750m 150cm x60 cm






Teil 1

Tuch 30 / 15

von
Kerstin Karla



Ich verstricke einen Bobbel 4 fädig mit Nadelstärke 3, ihr müsst die Nadelstärke an euer Garn anpassen. Rundstricknadel mit mindestens 80 cm Länge


Legende:

M. = Masche

re = rechte Masche

li = linke Masche Masche
RM = Randmaschen

MM = Maschenmarkierer

W = Arbeit wenden

KFB = Masche verdoppeln
Englisch kfb (knit in front and back). Hier entstehen aus einer Masche zwei Maschen, indem die selbe Masche einmal von vorn (rechtes Maschenglied) und einmal von hinten (linkes Maschenglied) abstrickt wird:

Die linken Randmaschen ruhig etwas fester ziehen, das ergibt einen schönen abgegrenzten Rand. Falls es euch immer noch zu locker erscheint, für den Rand eine halbe Nadelstärke weniger nehmen.

Wir beginnen mit der Grundfarbe

8 Maschen aufnehmen und li abstricken > W
nach der 3. und zwischen der 5 und 6. M. MM setzen

1. Reihe ( Hinreihe)
3 reM stricken, MM, 1 reM, 1 KFB, MM, Faden hinter die Arbeit ,2 M abheben,, letzte liM, > W
2.Reihe ( Rückreihe)
Erste Masche abheben, , 2 liM, MM, re bis MM, Faden vor die Arbeit, 2 M. abheben, letzte liM, > W

3. Reihe ( H)
1. Masche abheben, 2 reM, alles reM bis eine Masche Vor MM, eine KFB, Faden hinter die Arbeit, 2 Maschen abheben, letzte liM, > W

4. Reihe(R)
erste Masche abheben, 2 liM, MM, reM bis zum MM, Faden vor die Arbeit, 2 M. Abheben, letzte liM > W

Das machst Du bis 20 Maschen zwischen den MM sind.

Farbwechsel

Die letzte Masche der Rückreihe strickt ihr links mit beiden Fäden , wenden, diese Masche abheben und die nächsten Maschen werden nun weiter in der bestimmten Farbe gestrickt. Entweder in der Kontrastfarbe oder in der Grundfarbe .

Wir beginnen nun mit der Kontrastfarbe!
2 Reihen glatt rechts, (rechte Maschen hin und linke Maschen zurück), Ränder und Zunahmen bleiben wie beschrieben, diese werden nicht verändert und die letzte Masche in der Rückreihe mit beiden Farben eine linke Masche, diese wird am Anfang der Reihe mit beiden Fäden abgehoben und es wird mit der Grundfarbe 4 Reihen Kraus rechts gestrickt.( Hinreihe und Rückreihe rechte Maschen.)
Das macht ihr so lange bis ihr 30 Rippchen a 4 Reihen kraus rechte Maschen habt.
Der erste Teil endet mit der Kontrastfarbe.

Für Euch zur Orientierung , falls ihr nicht mit einem 4 fädigen Bobbel strickt, die Höhe des ersten Teils ist ungefähr 45 cm bis 47 cm hoch.

Teil 2
Ränder und Zunahmen bleiben gleich

Du hast jetzt 30 kleine Rippchen

und du hast mit der Kontrastfarbe den 1 Teil beendet.


jetzt strickt ihr 8 Reihen kraus Rechts ( Hinreihe und Rückreihe reM) in der Grundfarbe
dann in der Kontrastfarbe
2 Reihen glatt rechts, (rechte Maschen hin und linke Maschen zurück), Ränder und Zunahmen bleiben wie beschrieben, diese werden nicht verändert und die letzte Masche in der Rückreihe mit beiden Farben eine linke Masche,

Das macht ihr so lange bis es 15 Rippchen sind a 8 Reihen rechte Maschen habt.
Die letzten 2 Reihen in der Kontrastfarbe glatt rechts.

3. Teil

Bitte vor Beginn bis zum Schluss lesen!

Teil 3

Ränder und Zunahmen bleiben gleich

Du schleifst über das Tuch den 2. Faden am Rand mit, auch am Musterrand!

Du hast jetzt 15 Rippchen mit 8 Reihen

und die letzten 2 Reihen in der Kontrastfarbe glatt rechts

Jetzt beginnen wir mit dem Muster

1. Mustersatz

RM, erst 5 reM , dann den Faden vor die Arbeit legen , 5 Maschen NUR ABHEBEN , Faden liegt vor der Arbeit, 5 reM, 5 M abheben Faden vor der Arbeit , das macht ihr bis zum Ende der Reihe,bis ihr keine 5 Maschen mehr bis zum Rand zur Verfügung habt, die verbleibenden Maschen werden Rechts gestrickt. .
(immer nur 5 Maschen stricken und 5 Maschen abheben im Wechsel) praktisch wie eine Hebemasche , nur das der Faden vor der Arbeit liegt.

( Rückreihe)
RM alles liM RM—Wenden

Diese 2 Reihen wiederholt ihr jetzt 4 mal, so das ihr praktisch 4 Fäden seht auf der Arbeit.

Das sind nun 8 Reihen, in der 9. Musterreihe beginnt ihr wie folgt.


RM, 7 reM, jetzt geht ihr bei der 8 M mit der Nadel unter diese 4 Fäden und strickt eine reM ab, das Ganze zieht sich nun etwas hoch, das macht ihr bis zum Reihenende, RM — W
( Rückreihe)
RM alles liM RM—Wenden

2. Mustersatz

Der nächste Mustersatz wird versetzt gestrickt.
RM, Faden vor die Arbeit legen, 5 M abheben, 5 reM, das macht ihr so lange bis keine 5 Maschen mehr zu Verfügung stehen, die verbleibenden Maschen werden rechts gestrickt. .

Rückreihe)
RM alles liM RM—Wenden

Diese 2 Reihen wiederholt ihr jetzt 4 mal, so das ihr praktisch 4 Fäden seht auf der Arbeit.

8 Reihen sind das nun, in der 9. Musterreihe beginnt ihr wie folgt.


RM, 2 reM, jetzt geht ihr bei der 3 M mit der Nadel unter diese 4 Fäden und strickt eine reM , das Ganze zieht sich nun etwas hoch, das macht ihr bis zum Reihenende, RM — W

( Rückreihe)

RM alles liM RM—Wenden

nach 4 Mustersätzen

2 Reihen in der Kontrastfarbe glatt rechts
8 Reihen kraus rechts in der Grundfarbe { bei einem 1000 m Bobbel diese 2 mal stricken


2 Reihen in der Kontrastfarbe glatt rechts

die 4 Mustersätze wie zuvor beschrieben.
————————————————————————————————————————

Jetzt kommt es darauf an, wieviel Garn du noch übrig hast und deine Kreativität soll geweckt werden

Szenario1
Es kann jetzt sein, das dir die Kontrastfarbe nun aus geht, das macht aber gar nichts, du strickst einfach die Maschen die ursprünglich in der Kontrastfarbe waren in der Grundfarbe weiter.

Szenario 2

Nach dem 2 Mustersatz geht es weiter mit der Kontrastfarbe glatt rechts und der Rest des Garns wird kraus rechts gestrickt , bis es aufgebraucht ist , du benutzt auch das Garn, welches du eventuell übrig hast. Das können einige Zentimeter sein, liegt dann an der Garnmenge. Das Kontrastgarn wird nicht mehr mitgeschleift.


Szenario 3
Du hast soviel Kontrastgarn übrig, dass du kraus rechts im Wechsel mit dem Grundgarn strickst.

Szenario4
Du strickst den Rest des Tuches glatt rechts.

Szenario 5
Du strickst im Kontrastgarn 2 glatt rechts und 4 kraus rechts. Wie zu Anfang.

Szenario 6
Was dir noch einfällt 🙂


Das Tuch schließt ihr auf der Hinreihe mit einem 3 Maschen I-Cord ab, wobei keine zusätzlichen Maschen aufgenommen werden.
Den I-Cord erkläre ich kurz:
2 Maschen rechts stricken, 2 Maschen zusammen stricken, alle Maschen wieder zurück auf die linke Nadel, 2 Maschen rechts, 2 Maschen zusammen stricken usw.

Tipp

Um festzustellen wie viel Garn du für den I-Cord benötigst kannst du bei einer der letzten Reihen das Restgarn vor dem stricken und nach dem stricken wiegen, das nimmst du mal 3 , damit müsstest du hervorragend klar kommen und du verstrickst den Bobbel bis zum letzten Rest.


Copyright by kerstin Karla




Kaffeekasse

Falls ihr mich bei meinem kostenpflichtigen Blog unterstützen möchtet freut sich meine Kaffeekasse

1,00 €

Handschuhe oder fingerlose Handschuhe

Es wird Winter und vielleicht möchte man noch was Kleines stricken. Anleitungen gibt es sehr viele, aber ich persönlich neige dazu, lieber eine einfache schöne Anleitung für mich zu verändern und am besten sind die Anleitungen, wo man sofort loslegen kann, weil die Wollangabe relativ neutral ist.

Ich habe jetzt mal für Euch 3 Anleitungen rausgesucht. Alle 3 sind einfach zu arbeiten.
die allereinfachste ist Eine auf meiner Seite.
Hier braucht ihr kein Nadelspiel

https://kerstinkarla.com/2020/11/10/stulpen-fur-hande-oder-beine-und-ein- anfangerprojekt/

Die 2. Anleitung habe ich schon ein dutzend mal gestrickt, ich liebe sie einfach, sie ist von Knitcat und sie stellt ganz tolle kostenfreie Anleitungen zur Verfügung. Guckt unbedingt mal im Racelry Store

https://www.ravelry.com/patterns/library/marktfrauen-handschuhe

Diese Anleitung habe ich jetzt ausprobiert. Finde sie super schön, gut und verständlich geschrieben, nicht unnötig aufgebläht und man kann sie sehr individuell stricken.
Das gefällt mir richtig gut. Hier ist die Originalanleitung von Asita Krebs.
Herzlichen Dank für kostenlos ❤ ❤ und schaut mal in ihrem Ravelry Store vorbei , tolle Anleitungen und viele #forfree
Also hier die Anleitung und die braucht ihr auf jedenfall , ich empfehle immer ausdrucken und in Ruhe durchlesen, bevor man anfängt. https://www.ravelry.com/patterns/library/faustlinge-3

Ich habe die Handschuhe nach der Anleitung gestrickt, allerdings mit Loch im Daumen…nicht Loch im Eimer 😀 😀
benutzt habe ich dafür 100% Merino Schafwolle aus Franken. Ich verlinke euch unten die Seite, nachhaltig und aus Deutschland. Die Wolle ist mir persönlich nicht weich genug, das ist so eine Gefühlssache, aber ich wollte sie unbedingt ausprobieren und für Handschuhe oder Socken finde ich sie toll. Bei reiner Schurwolle auf keinen Fall Weichspüler benutzen, aber wem sage ich das 🙂

Das Loch entsteht, wenn man am Daumen in Höhe des Gelenks einfach 4 – 6 Reihen nicht in Runden strickt, sondern einfach hin und her strickt, ich habe 4 Reihen genommen und im Anschluss wieder in Runden gestrickt. Da entsteht das Loch für den Daumen und ich finde es zweckmäßig, der Rest steht in der Anleitung.
Hier gehts zur Frankenwolle und mehr Information
https://www.franken-wolle.de/39202120/startseite-

Bei dem im Titelbild abgebildeten Handschuhen ist es ganz genauso , die habe ich auch genau nach Anleitung gestrickt, mit dicker Wolle und Nadelstärke 3, obwohl die Wolle für NS 4-5 angegben ist , das ist eine ganz einfache Wolle aus dem Action, für 99 cent, ich mag die wirklich, für Handschuhe erst recht. Wie heißt es so schön, es muss nicht immer Kaviar sein und man bekommt auch mit günstiger Wolle gute Ergebnisse .

Diese kleinen Kinderhandschuhe sind auch nach der Anleitung von Alisia gestrickt. Folgendes geändert habe dafür normales Sockengarn genommen und Nadelstärke 2,5 .als Anhaltspunkt könnt ihr die Schuhgröße des Kindes nehmen. Ich habe in meinem Fall mit 12 Maschen pro Nadel gearbeitet, Am Daumenkeil jede 2. Reihe zugenommen bis auf 14 Maschen. Der Rest steht auch in der Anleitung oben bei Alisia. Die Wolle ist ist von Lizzys Handmade wunschgefärbt und kaufen könnt ihr auch online bei https://www.facebook.com/LizzysHandmade/

Falls ihr mich und meine kostenpflichtige Seite unterstützen möchtet,
habe ich eine Kaffeekasse eingerichtet,
es ist ein Kann kein Muss
. Liebe Grüße Kerstin

Kaffeekasse

1,00 €

 

Sommerwellenkuschelsöckchen



Ich habe es Euch versprochen 😉
Ich reiße mal ganz einfach diese Socken an, es ist keine Anleitung .

Gestrickt habe ich DIESE mit 16 Maschen auf der Nadel.
12 Reihen Bündchen ….. 2 rechts…… 2 links, wobei ich gern mit einer rechten Masche die Nadel beginne und mit einer rechten Masche die Nadel beende, das ziehe ich dann manchmal bis runter zur Ferse, finde sieht ganz nett aus.
Hier mit Käppchenferse gestrickt. Verlinke ich euch nicht, da gibt es sehr viele Anleitungen im Netz ❤

Das Garn habe ich von Lizzys Handmade und sie färbt tolle Stränge , sogar auf Wunsch, also guckt mal bei Ihr vorbei, ich würde es nicht schreiben, wenn ich nicht überzeugt wäre und immer wieder gern bei ihr einkaufe.
Der Laden ist in Ennepetal und ihr könnt Online kaufen in ihrer FB Gruppe, verlinke ich Euch unten.


Ich stricke das Muster über die Nadeln 2 und 3, praktisch nur oben.
Habe es für 15 Maschen aufgeschrieben, ihr könnt es aber gut anpassen, indem ihr einfach links oder rechts rechte Maschen hinzufügt
Das Muster bitte von rechts nach links lesen und die dritte Nadel Nadel gegengleich stricken.
Nach dem Muster 4 Reihen rechte Maschen drüber stricken und von Neuem mit dem Muster beginnen.
Man kann es auch variieren, indem man mehr Reihen drüber strickt oder nur einmal Maschen zusammenstrickt und nur einen Umschlag macht. Das ist dann mal wieder Euch überlassen.




Hier die Facebookseite von Lizzy
https://www.facebook.com/groups/1194025780693291


Ihr könnt mich gern bei meinem kostenpflichtigen Blog unterstützen
Habe mir eine Kaffeekasse eingerichtet.
LG Kerstin


laptop-1205256_1920

Kaffeekasse

1,00 €

Snowbird…

Das ist ein Wunschtuch für einen Lieblingsmensch.

Der Auftrag war unter einer Jacke zu tragen, nicht so riesig, auf keinen Fall irgendwelche Schnörkel 🙂 , Farbe war auch festgelegt und ich glaube es ist ganz gut geworden.
Jetzt zum Tuch.
Das Tuch ist Quer gestrickt , also man wiegt den Bobbel und strickt mit Zunahmen bis zur Hälfte und ab der Hälfte nimmt man wieder ab. Was mir an dieser Form gefällt, sie schmiegt sich klasse an und bildet eine tolle Form am Hals.

Soweit ganz einfach.

Nadelstärke 4,5 Flobbel von Bobbeltastisch 4 fädig , eine Wunschwicklung , hier die Facebookgruppe
https://www.facebook.com/groups/725631747643328

Man kann natürlich jede Nadelstärke und jedes Garn verwenden.
Ich habe 180 g verstrickt und das Tuch hat eine Länge von 180 cm und das ist eine gute Größe.
Es ist ein sehr einfaches Tuch und jeder Anfänger kann es stricken , ich verfolge meine Strickerfolge mit einer Sicherheitsnadel, die ich am Rand befestige , so sehe ich immer wie weit ich bin
Ich schreibe euch wie immer alles so gut wie möglich auf und ich hoffe ihr kommt klar.

5 Maschen aufnehmen

1. Reihe nur rechte Maschen
2. Reihe erste Masche abheben, eine Masche stricken den Faden vor die Arbeit legen, zwei Maschen ungestrickt abheben die letzte Masche links stricken
3. Reihe die erste Masche abheben , 2 Maschen rechts , MaschenMarkierer setzen , eine Masche rechts und eine kbf, letzte Masche re
4. Reihe erste Masche abheben , rechte Maschen bis zum Markierer, Faden vor die Arbeit , 2 Maschen ungestrickt abheben und letzte Masche links.
5 Reihe erste Masche abheben , alle Maschen rechts stricken, vorletzte kbf , letzte Masche re
Das macht ihr so lange bis ihr insgesamt 18 Maschen auf der Nadel habt.

(( Ihr könnt auch gleich mit 4 Reihen rechts und vier Reihen links beginnen und das anpassen. ))

Das sieht dann so aus.



Nun strickt ihr wie folgt weiter
Nach den 18 Maschen strickt ihr wie folgt
1. Reihe (HR) erste Masche abheben, 2 Maschen rechts, MM, eine Masche re, kbf, MM, Faden hinter die Arbeit legen , 2 Maschen ungestrickt abheben , MM , den Rest der Maschen rechts stricken bis zum Reihenende .
2 Reihe (RR) Masche abheben linke Maschen bis zum 2. Markierer, zwei Maschen rechts , MM, Faden vor die Arbeit , zwei Maschen ungestrickt abheben und letzte Masche links,
3. Reihe (HR) erste Masche abheben, 2 Maschen rechts, MM, zwei Masche re, MM, Faden hinter die Arbeit legen , 2 Maschen ungestrickt abheben , MM , den Rest der Maschen rechts stricken bis zum Reihenende .
4. Reihe (RR) Masche abheben linke Maschen bis zum 2. Markierer, zwei Maschen rechts , MM, Faden vor die Arbeit , zwei Maschen ungestrickt abheben und letzte Masche links,
5. Reihe (HR) erste Masche abheben, 2 Maschen rechts, MM, zwei Masche re, kbf, MM, Faden hinter die Arbeit legen , 2 Maschen ungestrickt abheben , MM , den Rest der
Maschen links stricken bis zum Reihenende .

6. Reihe(RR) erste Masche abheben bis zum ersten MM rechte Maschen, MM, zwei linke Maschen MM bis zum nächsten MM rechte Masche , Faden vor die Arbeit , , zwei Maschen ungestrickt abheben und letzte Masche links.
7. Reihe (HR) erste Masche abheben, 2 Maschen rechts, MM, drei Masche re,, MM, Faden hinter die Arbeit legen , 2 Maschen ungestrickt abheben , MM , den Rest der
Maschen links stricken bis zum Reihenende .
8. Reihe (RR) erste Masche abheben bis zum ersten MM rechte Maschen, MM, zwei linke Maschen MM bis zum nächsten MM rechte Masche , Faden vor die Arbeit , , zwei Maschen ungestrickt abheben und letzte Masche links.
Der Rest erklärt sich von allein, das Tuch stickt ihr immer mit Zunahmen in der jeder 4. Reihe kurz vor dem mittleren Maschenmarkierer bis zur Hälfte des Tuches und dann nehmt ihr da wieder ab, wo ihr zuvor zugenommen habt.
Ihr könnt im Prinzip JEDE Borte verwenden und das Netz bietet da einiges, auch Pinterest.



Stricken ist mein Hobby und ich verdiene weder an Anleitungen noch am Garn, ich bitte das zu berücksichtigen

Falls noch Fragen sind, meldet euch über den Messenger, da bin ich meistens gut zu erreichen.


Ihr könnt mich gern bei meinem kostenpflichtigen Blog unterstützen , habe für diesen Zweck eine Kaffeekasse eingerichtet



Hier ein paar Impressionen vom Tuch

wp-16116567675716713886980044843506.jpg

Kaffeekasse

Unterstützung für meinen Kostenpflichtigen Blog

1,00 €

Kerstins Stinos 😉 oder wie ich meine Stinos stricke,

Ich passe die Maschenanzahl immer an den Fuß an, es kann also sein, dass ich für einen schmalen Fuß Größe 39 > 14 Maschen aufnehme und für einen stabilen Fuß in Größe 36 > 16 Maschen nehme, ich kenne ja meine Pappenheimer, aber als Anfänger könnt ihr euch nach den Sockentabellen richten , die findet ihr leicht über Google und ich verlinke sie hier nicht.
Wenn du z. B. 32 Maschen auf der Fersennadel hast , teilst du durch 3 , das Resultat ist dann 11—10—11 oder bei 36 Maschen 12–12–12 , also immer angepasst. Was ich auch super finde sind Sockenbretter oder ein Sockenlineal , auch hier findest du Schablonen im Netz ,die man sehr leicht auf Pappe kleben kann und sich sein eigenes Sockenbrett erstellen kann.
So jetzt geht es aber mal los, Schluss mit Laber Rhabarber 😉
Es wäre sehr gut, wenn ihr erstmal alles durchlesen würdet und beim stricken euch von Station zu Station hangelt.


Stinos

1. Station
Aufnahme , Bündchen und Schafft
Ich nehme nun 14 Maschen pro Nadel auf plus eine Masche zum verbinden also insgesamt 57 Maschen auf verteile diese auf 4 Nadeln, wobei auf der letzten Nadel 15 Maschen sind, diese letzte Masche stricke ich mit der ersten Masche zusammen und somit habe ich die Runde geschlossen. Ich beginne jetzt mit einer linken Masche bei 14 Maschen auf der Nadel und bei 16 Maschen mit einer rechten Masche, stricke 20 Reihen für das Bündchen .
Nach dem Bündchen stricke ich auf der Nadel 1 und 4 , 2 rechts und 2 links bis ich mit der Fersenwand fertig bin. Die Fersenwand beginnst du bei Knöchelhöhe Nadel 2 und 3 stricke ich bei 14 Maschen 6 re und 1 links, bei 16 Maschen 7 re und 1 li.

2. Station
Die Fersenwand….
ich gehe mal davon aus, es sind 14 Maschen pro Nadel und mit Nadelstärke 2,5 gestrickt.
Du hast die Socke vor dir liegen und den Anfangsfaden in der Hand

Du zählst die Nadeln, nach links
1, 2 , 3 , 4
zähle sie wirklich, damit du als Anfänger weißt was ich im nächsten Abschnitt meine

FALLS DU DIR SEHR UNSICHER BIST; ZIEHE DIR EINE RETTUNGSLEINE EIN

Die Ferse wird über die Nadel 4 und die Nadel 1 gestrickt.
Das heißt du strickst , die Maschen von der Nadel 4 und die Maschen von Nadel 1 auf eine Nadel,
somit hast du 28 Maschen auf der Nadel .
Jetzt rechnen wir ein bisschen für die Ferse

Wir teilen die Maschenzahl immer durch 3 und das ist in diesem Falle 9.
Ich muss also am Rande 9 Maschen aufnehmen, dafür brauche ich 18 Reihen.
Diese Reihen stricke ich wie folgt, die ersten 3 Maschen hin und rück immer rechts und ansonsten glatt rechts.
Dadurch entsteht ein Knötchenrand und den brauchen wir dann zum Maschen aufnehmen.


Jetzt wo die Fersenwand fertig ist teilen wir diese wieder durch drei, und markieren uns das ein bisschen mit Maschenmarkierer oder Faden.
9 Maschen zählen , einen Markierer , 9 Maschen zählen , einen Markierer. 9 Maschen Rest.


3. Station
Ferse und Zwickel

Es geht weiter.. mit verkürzten Reihen .. du strickst bis zum 2. Markierer, entfernst diesen und die Masche nach diesem Markierer strickst du als Wickelmasche ( manche sagen Hasenöhrchen) , das heißt abstricken, Arbeit wenden, Maschen nach hinten ziehen , bis sich so eine kleine Doppelmasche entwickelt und zurück geht es mit linken Maschen bis zum Markierer, diesen entfernen und Linke Masche als Wickelmasche Arbeit wenden und es geht weiter mit rechten Maschen bis zur Wickelmasche, diese wird nun verschränkt abgestrickt und die nächste wird nun die Wickelmasche, das geht so lange bis alle Maschen aufgebraucht sind. Also immer hin und her. Du strickst weiter auf der rechten Seite, eine Wickelmasche* ist übrig, die stricken wir dann bei der nächsten Runde ab. Wichtig ist, du musst auf der rechten Seite bleiben.

Nun ist die Ferse fast fertig,
an der Seite sind nun so kleine Knubbelchen, dort nimmst du jetzt 9 Maschen auf, falls sich irgendein Loch gebildet hat, einfach eine mehr aufnehmen …… .jetzt strickst du die Maschen von der Nadel 3 ab, strickst die Maschen von Nadel 2 ab und nimmst gegengleich die Maschen von der anderen Seite der Fersenwand auf……… oben angelangt müsstest du noch eine Wickelmasche* haben, die strickst du verschränkt ab, ist ein bisschen fummelig. Nun musst du einmal rundherum eine Reihe stricken.
Dazu ist unten ein Video verlinkt


Soweit so gut, du verteilst nun jeweils 9 + 14 = 23 Maschen auf jeweils Nadel 1 und 4 ,

und jetzt geht es an den Zwickel.

Du bist am Ende von Nadel 1… Und die letzten 2 Maschen zusammen stricken , – – Nadel 2 und Nadel 3 normal weiterstricken – – Nadel 4- einfach 1 Masche abheben eine Masche stricken , die abgehoben überheben, das machst du solange bis du wieder nur 14 Maschen auf jeder Nadel hast…..
Ferse fertig…. jetzt strickst du solange bis du ungefähr an dem großen Zeh angekommen bist und die Spitze mache ich immer gleich und ich finde die einfach und toll.. also EINFACH TOLL 😀 😀


4. Station
die Spitze

Du setzt dir einen Markierer zwischen Nadel 4 und 1
Jetzt machst du dir einen Zettel A für Abnahme und Zahl für Rundenreihe, immer wenn du wieder an der Markierung bist abhaken.
Hier ein Beispiel 😉 😀
Die Abnahmen sind dann zwischen Nadel 4 und 3 und zwischen Nadel 2 und 1.
Bei der Nadel 1 >die 4tletzte und die 3tletzte zusammen stricken
Bei der Nadel 2 >die 3te abheben, die 4te stricken und die 3te überheben.
Bei Nadel 3 wie bei Nadel 1
bei Nadel 4 wie bei Nadel 2
bis ihr auf jeder Nadel nur noch 3 Maschen habt, Die fädelt ihr auf macht die Socke links und vernäht diesen gut. FERTIG

Es gibt ganz ganz viele Techniken der Sockenstrickkunst. Das ist jetzt meine, ich finde sie am einfachsten und alles andere kann aufgesattelt werden.

Ich freue mich , das ihr bis hier hin gelesen habt und wer möchte kann mir etwas für meine Kaffeekasse spenden. Damit finanziere ich meinen Blog, der leider nicht kostenfrei ist.

Kaffeekasse

Spende für meinen Blog

1,00 €

Stulpen ohne Daumen

Manchmal scheue ich mich wirklich was aufzuschreiben, denn es ist für mich sehr einfach, aber wenn ich dann die Anfragen lese, dann stelle ich tatsächlich fest, es gibt tatsächlich hier und da Unsicherheiten .

Also ich schreibe es auf, für diejenigen die es brauchen und die anderen lesen einfach drüber weg. ❤
Ich habe hier einen Wollstrang mit 100 g und ungefähr 400 m , er ist handgefärbt , von Bobbeltastisch eine Facebookgruppe https://www.facebook.com/groups/725631747643328
Ihr könnt aber jede Sockenwolle nehmen die Euch gefällt. Ich habe hier 40 g verbraucht und aus diesem Strang bekomme ich noch ein paar Stulpen.

Wenn ihr einen Strang habt , müsst ihr etwas vorarbeiten, in der Regel ist er an 3 Stellen zusammengebunden, ihr müsst ihn über eine Stuhllehne oder 2 fleissige Hände legen , Die Fäden vorsichtig aufschneiden und bei einem Faden ist der Anfang und das Ende …..und abwickeln… es gibt natürlich auch Wickler und Wollhaspeln, aber für einen Strang lohnt sich das nicht.

Du brauchst ca. 50 g Sockenwolle für ein paar Stulpen, ein Nadelspiel Größe 2,5 ,Schere Nadel zum vernähen.

Handstulpen:

65 Maschen auf 4 Nadeln verteilen, 16 Maschen pro Nadel und auf der letzten Nadel sind 17 Maschen
Die letzte Masche mit der ersten Masche mit einer rechten Masche zusammenstricken.

Die erste Masche hast du schon rechts gestrickt, nun strickst du 2 links und zwei rechts im Wechsel, die letzte Masche ist dann wieder rechts und die erste auch wieder rechts.
Wenn du die erste Runde fertig hast, das siehst du an dem Anfangsfaden, machst du die eine Markierung , entweder Faden oder ein Maschenmarkierer.
Jetzt strickst du immer im Kreis und immer wenn du am Markierer bist, machst du dir auf einen Zettel einen Strich, somit siehst du wie viele Reihen du gestrickt hast.
Für das Bündchen habe ich nun 20 Reihen vorgesehen, also brauchst du auf deinem Zettel 20 Striche.
Bündchen ist fertig.

Jetzt strickst du hoch, in Runden , bis zum Daumen, ungefähr 15 cm.

Dort angelangt strickst du nicht mehr in Runden, sondern in Reihen, immer hin und her, ALSO Markierer an die Arbeit , bei jeder Reihe einen Strich und 14 Reihen stricken, wenn du dann in der letzten Reihe angekommen bist, strickst du die letzte und erste Masche zusammen und nimmst danach gleich wieder eine aus dem Querfaden auf, damit hast du wieder 16 Maschen auf einer Nadel .
Nun geht es weiter in Runden, wieder schön markieren und nun 6 Runden stricken
Zum Abschluss noch 2 Rechts ,2 links stricken und so hoch wie du es brauchst

Abketten > bei dieser Beschreibung findest du ein Video dazu
https://kerstinkarla.com/2020/11/10/stulpen-fur-hande-oder-beine-und-ein-anfangerprojekt/

Fertig

Wenn du schlanke Hände hast , musst du weniger Maschen aufnehmen, bei 14 oder 10 Maschen auf der Nadel ist es für einen Anfänger leichter 1 re , 1 li zu stricken.
Den Daumenauslass kannst du auch anders stricken, wie ein Knopfloch, dazu nimmst du ungefähr 10 Maschen ab, bleibst im Runden stricken und nach einer Runde wieder 10 Maschen zunehmen, ist vielleicht nicht soooo Anfängerlike, aber eine Möglichkeit.

Ich habe mir die Stulpe rechts und links Markiert, weil ich 2 Rechts weiter über die Stulpe gestrickt habe

Hier sehr ihr die Markierung am Daumen, bei Muster aufpassen das der Daumen auch auf der richtigen Seite ist.

Mir gefallen sie wirklich gut


Hier noch ein kleines witziges Video zum veranschaulichen, was ihr stricken sollt 😀 😀


Vielen Dank, für das Lesen bis hierhin.


Kaffeekasse

Eine Spende für meinen kostenpflichtigen Blog

1,00 €

Stulpen für Hände oder Beine und ein Anfängerprojekt


Als Anfänger sucht man oft nach Projekten die 1. schnell fertig werden und 2. auch gut aussehen. Gerade in der jetzigen Zeit, wo man auch in den Klassenräumen kalte Finger bekommt, sind solche Stulpen echt zweckmäßig und mit etwas Geduld schafft man das 😘😘


Man könnte auch ein paar Maschen mehr aufnehmen und dann trägt man diese über die Stiefel oder Schuhe, oder was Euch noch so einfällt.

Nun möchte ich einfach mal diese Stulpen aufschreiben, ich weiß es gibt da ganz tolle Dinger , mit Daumen dran, verlinke ich euch unten noch , das ist dann was für Fortgeschrittene 😉
Ich benutze das DU , das einfacher für mich und für dich 💕

Du brauchst kein Nadelspiel, das ist für Anfänger nicht das Richtige, aber du solltest dich mal damit befassen, es gibt super Videos dazu.

Was du wirklich brauchst:

*Stricknadel Nadelstärke 4
*passende Wolle , das steht in der Regel drauf, welche ist egal
*Eine Stopfnadel,#
* Schere
38 Maschen nimmst du auf und du lässt einen längeren Anfangsfaden, den brauchen wir zum Schluss zum zusammen nähen.
du beginnst mit 2 Rechten Maschen und 2 Linken im Wechsel
die erste und letzte Masche strickst du IMMER rechts

Jetzt strickst du dies Muster so lange bis du ca. 15 cm gestrickt hast, oder nach Bedarf kürzer oder länger .
Die letzten 4 Reihen strickst du glatt rechts, das heißt, hin rechts stricken und zurück links stricken.
Jetzt geht es schon zur Abnahme, hier kurz erklärt aber du kannst dir auch gern das Video ansehen.
Eine Masche am Rand zunehmen, diese rechts abstricken, die nächsten 2 zusammenstricken und jetzt alle Maschen wieder auf die linke Nadel , jetzt strickst du alles wieder von vorn, bis du nur noch 2 Maschen über has, diese ziehst du übereinander zu einer Masche und fertig.
Das ganze wird jetzt mit dem Anfangsfaden bis zur Daumenöffnung zugenäht, einmal von unten und einmal von oben und schon bist du fertig.
mit dem gleichen Garn kannst du auch ein Stirnband stricken, dann hast du ein tolles Set 😊🤗






Hier das Video zum abketten

Maschen abketten

….hier das nähen


Diese Stulpen habe ich schon sehr oft gestrickt, und sehen auch toll aus, allerdings mit Nadelspiel .
https://www.ravelry.com/patterns/library/marktfrauen-handschuhe

https://www.ravelry.com/patterns/library/cloudburst-7

https://www.ravelry.com/patterns/library/badlands-mitts


Danke das ihr bis hier gelesen habt und falls ihr mich bei meinem kostenpflichtigen Blog unterstützen möchtet , habe ich eine Kaffeekasse eingerichtet. Liebe Grüße Kerstin

Kaffeekasse

1,00 €