Stulpen ohne Daumen

Manchmal scheue ich mich wirklich was aufzuschreiben, denn es ist für mich sehr einfach, aber wenn ich dann die Anfragen lese, dann stelle ich tatsächlich fest, es gibt tatsächlich hier und da Unsicherheiten .

Also ich schreibe es auf, für diejenigen die es brauchen und die anderen lesen einfach drüber weg. ❤
Ich habe hier einen Wollstrang mit 100 g und ungefähr 400 m , er ist handgefärbt , von Bobbeltastisch eine Facebookgruppe https://www.facebook.com/groups/725631747643328
Ihr könnt aber jede Sockenwolle nehmen die Euch gefällt. Ich habe hier 40 g verbraucht und aus diesem Strang bekomme ich noch ein paar Stulpen.

Wenn ihr einen Strang habt , müsst ihr etwas vorarbeiten, in der Regel ist er an 3 Stellen zusammengebunden, ihr müsst ihn über eine Stuhllehne oder 2 fleissige Hände legen , Die Fäden vorsichtig aufschneiden und bei einem Faden ist der Anfang und das Ende …..und abwickeln… es gibt natürlich auch Wickler und Wollhaspeln, aber für einen Strang lohnt sich das nicht.

Du brauchst ca. 50 g Sockenwolle für ein paar Stulpen, ein Nadelspiel Größe 2,5 ,Schere Nadel zum vernähen.

Handstulpen:

65 Maschen auf 4 Nadeln verteilen, 16 Maschen pro Nadel und auf der letzten Nadel sind 17 Maschen
Die letzte Masche mit der ersten Masche mit einer rechten Masche zusammenstricken.

Die erste Masche hast du schon rechts gestrickt, nun strickst du 2 links und zwei rechts im Wechsel, die letzte Masche ist dann wieder rechts und die erste auch wieder rechts.
Wenn du die erste Runde fertig hast, das siehst du an dem Anfangsfaden, machst du die eine Markierung , entweder Faden oder ein Maschenmarkierer.
Jetzt strickst du immer im Kreis und immer wenn du am Markierer bist, machst du dir auf einen Zettel einen Strich, somit siehst du wie viele Reihen du gestrickt hast.
Für das Bündchen habe ich nun 20 Reihen vorgesehen, also brauchst du auf deinem Zettel 20 Striche.
Bündchen ist fertig.

Jetzt strickst du hoch, in Runden , bis zum Daumen, ungefähr 15 cm.

Dort angelangt strickst du nicht mehr in Runden, sondern in Reihen, immer hin und her, ALSO Markierer an die Arbeit , bei jeder Reihe einen Strich und 14 Reihen stricken, wenn du dann in der letzten Reihe angekommen bist, strickst du die letzte und erste Masche zusammen und nimmst danach gleich wieder eine aus dem Querfaden auf, damit hast du wieder 16 Maschen auf einer Nadel .
Nun geht es weiter in Runden, wieder schön markieren und nun 6 Runden stricken
Zum Abschluss noch 2 Rechts ,2 links stricken und so hoch wie du es brauchst

Abketten > bei dieser Beschreibung findest du ein Video dazu
https://kerstinkarla.com/2020/11/10/stulpen-fur-hande-oder-beine-und-ein-anfangerprojekt/

Fertig

Wenn du schlanke Hände hast , musst du weniger Maschen aufnehmen, bei 14 oder 10 Maschen auf der Nadel ist es für einen Anfänger leichter 1 re , 1 li zu stricken.
Den Daumenauslass kannst du auch anders stricken, wie ein Knopfloch, dazu nimmst du ungefähr 10 Maschen ab, bleibst im Runden stricken und nach einer Runde wieder 10 Maschen zunehmen, ist vielleicht nicht soooo Anfängerlike, aber eine Möglichkeit.

Ich habe mir die Stulpe rechts und links Markiert, weil ich 2 Rechts weiter über die Stulpe gestrickt habe

Hier sehr ihr die Markierung am Daumen, bei Muster aufpassen das der Daumen auch auf der richtigen Seite ist.

Mir gefallen sie wirklich gut


Hier noch ein kleines witziges Video zum veranschaulichen, was ihr stricken sollt 😀 😀


Vielen Dank, für das Lesen bis hierhin.


Kaffeekasse

Eine Spende für meinen kostenpflichtigen Blog

1,00 €