Mustersocken

Die Idee solche Socken zu stricken kam tatsächlich nicht von mir und die Garn – bzw. Wollauswahl auch nicht.

Ich persönlich wäre nie auf den Gedanken gekommen so ein paar Socken zu stricken. Eine liebe Nachbarn fragte mich und ich war natürlich sofort startklar :D.
Die gewählte Wolle ist von Jawolle inkl. Beilaufgarn für die verstärkte Ferse. Ich denke man muss es auch benutzen , denn mir erscheint dieses Garn relativ dünn und ich befürchte auch nicht so strapazierfähig wie andere Garne. Finde das Garn toll für Mützen und Schals bzw. andere Bekleidung, ob es für Socken so optimal ist , müsste das Garn bei mir erst beweisen.
Das Muster ist aus dem Jahre 1842 , wie die Jessica Reichel in ihrer schönen Anleitung beschreibt. Ihr könnt euch das Muster „bis jetzt“ kostenlos bei ihrem Ravelry Account runterladen. Dort wird auch nochmal die verstärkte Ferse erklärt. Ich könnte mir vorstellen, daß ich sie nochmal später mit einem unifarbenen hellen klassischen Sockengarn stricke
Hier der Link für euch

https://www.ravelry.com/patterns/library/rosenlaub

und hier noch ein paar Impressionen
Garn von Lang Yarns Jawoll superwash, gestrickt mit NS 2,5 Zingnadeln , verstärkte Ferse wie in der Anleitung , mit Beilaufgarn

😊

piggy-bank-g4fdd4ec9e_1920

Kaffeekasse

Falls ihr mich und meine kostenpflichtige Webseite unterstützen möchtet, habe ich eine Kaffeekasse eingerichtet. Ihr dürft auch direkt auf mein Paypalkonto als Freunde spenden, dann brauch ich keine Gebühren zu zahlen. Bedanke mich schon im Vorraus 😀

1,00 €