Schlagwort-Archive: DIY

Ein Fachwerktuch …..

……  entworfen von Sylvie Rasch und hier ist der Link zu you tube CraSy Fachwerk

Tatsächlich kenne ich aus dem Fachwerk die Figur *Den wilden Mann*, ich verlinke euch mal Wikipedia, für diejenigen die es interessiert.  Natürlich kann ich das Tuch nicht wilden Mann nennen, aber es wäre vielleicht eine Überlegung wert 😀 :D.

So Spaß beiseite

 

Wunderschöne hauchdünne Baumwolle mit Farbverlauf  von Katia, ich verlinke euch nur die Info zur Wolle, einen Anbieter zum kaufen müßt ihr euch selbst suchen Katia Baumwolle

Die Wolle hat die Farbnummer 202, das Knäuel hat 50 g und eine Lauflänge von ca 280 m. Für das Tuch habe ich 3 Knäuel verbraucht und mit Nadelstärke 3,5 gehäkelt, so wird das Tuch sehr luftig, ideal für den Frühling/Sommer.

 

Das Tuch eine Größe von 190 cm und es ist ca 50 cm tief, was mir seht gut gefällt.

Hier noch ein paar Fotos zur Orientierung, es hat mir total viel Spaß gemacht, ein Tuch für zwischendurch, danke Sylvie Rasch für die Tuchidee.

Advertisements

Teddy Stapelfigur

Dieses Lernspielzeig habe ich für meine kleine süße Enkeltochter gehäkelt, es war ein bisschen Tricky, aber es hat mir sooooo ein Spaß gemacht. Habe ca 10 Tage gebraucht mit mehr oder weniger viel häkeln und ribbeln, auf jedenfall müsst ihr gut zählen können und weiter als drei  😀 kleiner Spaß am Rande ;).
Die Anleitung habe ich über Pinterest entdeckt und gesucht und auch gefunden. Die Designerin heißt Christel Krukkert und hier ist der Link , falls ihr es nacharbeiten möchtet. S T A P E L B Ä R

 

Falls ihr Fragen dazu habt, dürft ihr mich gern über die Musternixenseite kontaktieren, aber auch hier auf meiner Seite.
Hier ein paar Bilder .

Liebe Grüße Kerstin

 

Kapuzenpulli

Da hat Katia wieder eine super Wolle gezaubert ❤ , sie lässt sich sehr schön verarbeiten und sie ergibt ein sehr schönes sauberes Maschenbild. Es stehen einge Farbverläufe zur Verfügung , die ich mir auch für ein Tuch oder auch für eine Decke vorstellen könnte.

Da die Wolle nicht der in der Anleitung angebenen Wolle  entspricht,  musste ich ein bisschen improvisieren und gut nachmessen.
Was noch ein Problemchen war, man strickt eine Seite des Vorderteils hoch und dann die andere Seite  , plötzlich war der Farbverlauf so dermaßen ungleich, da musste ich ribbeln, Wolle abwickeln, bis ich wieder den benötigten Farbverlauf hatte.

IMG_20180201_163515.jpg

Bei den Ärmeln war es ähnlich, habe dann auch abgewickelt, bis ich den passenden Farbverlauf hatte, nicht das ich den Anspruch auf identische Ärmel hätte. 😀 😀 , neinnn, aber einer in grün und einer in pink, gefiel mir dann doch  nicht so sehr. 😛

IMG_20180206_153003.jpg

Bei dem Ausschnitt das Gleiche, wieder bis zum pinkfarbenen Farbverlauf abgewickelt und eingestrickt. Dadurch gabe es natürlich jede Menge Fäden zum vernähen.

Die nächste Herrausvorderung war das zusammennähen. Ich empfehle euch da wirklich einen Nylonfaden, denn mit einer Farbverlaufswolle sehen die Nähte gruselig aus .

IMG_20180204_181455.jpg

 

Für die Schulternaht empfehle ich euch den Maschenstich, das ergibt eine tolle Naht und es ist gleichmässig zusammengenäht. Link:  Maschenstich

Alles in allem hat es mir aber super Spaß gemacht. es ist eine Klasse Anleitung die Katia kostenlos zur Verfügung stellt , man kann sie sehr gut varieren und ich stricke bestimmt noch andere Pullis danach

 

In der Kürze liegt die Würze

Link für Wolle
2 Knäuel braucht ihr für Größe 74
2019 – Grün-Türkis-Fuchsia-Grau Info zur Wolle
Link für Anleitung       Kapuzenpulli   gestrickt mit NS 3,5
und der kleine süße Teddy ist nur 6 cm groß im sitzen und die Kaufanleitung ist von Kertupertu crazy Patters .

 

Meine Herz-Nixe

Danke an Katia, sie hat mir diese Wolle zur Verfügung gestellt.
So sieht die Wolle aus und sie ist aus 100% Merinowolle, sehr leicht und sehr kuschelig. Nur mit der Hand zu waschen !!
Hier ein Link zur Info, aber kein Verkauf K A T I A

So schaut die Wolle aus. es sind 6 kleine Knäuel mit einer LL von ca. 85 m pro Knäuel.
Mit der Wolle zu stricken ist der Wahnsinn, ich wusste gar nicht, das ich so stricken kann, die Maschen sind so gleichmässig, das ich gefragt worden bin, ob ich das mit der Maschine gestrickt habe… NATÜRLICH NICHT   😀

Jetzt zu der Herznixe, es ist eigentlich eine Herzfehler NIXE 😥😁😂, da sie für mich ist und ich sie um den Hals trage macht das nix
Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 5, obwohl sie für  Nadelstärke  3 ausgelegt ist.
Ich habe pro Muster immer nur ca 15 g benutzt, nur  für das Herzmuster habe ich alles aufgebraucht. Habe tatsächlich zwischendurch gewogen.
Als Rand habe ich 5 Maschen kraus rechts benutzt. Ich wusste nicht wie das Garn reagiert, weil es gezwirnt ist , bin aber sehr zufrieden mit der Entscheidung.

Als Grundanleitung braucht ihr natürlich die Musternixe. hier nochmal der Link  MUSTERNIXE

Nun die verwendeten Muster.

1. Muster
Kraus rechts
2. Muster
doppeltes Perlmuster
3. Muster
6 Maschen glatt rechts
2 Maschen Links ( ihr kennt es mittlerweile schon)
4. Muster
Herzlochmuster
Herzlochmuster

IMG_20171205_110754.jpg
speichert euch den Link schnell ab. man weiß nie wie lange Seiten online sind.
Falls euch dieses Herzmuster nicht zusagt, könnt ihr auch einfache Herzen stricken, da benutzt ihr einfach statt der Rechten Maschen auf der glatten Seite , linke Maschen
hier auch ein Link für euch.
einfache Herzen

5. Muster
Eine Reihe glatt rechts, die Rückseite 5 Maschen rechts, und 5 Maschen links. Hinreihe
wieder glatt rechts

IMG_20171205_110736.jpg
6. Muster
Einfaches Perlmuster
7. Muster
jetzt verstricke ich die restliche  Wolle von ca 10g immer bis zum Ende, aber immer eine volle Reihe, Gleich nach dem Farbwechsel eine Reihe Lochmuster und dann kraus rechts.

Als Abschluss habe ich einen einfachen I-cord Rand gemacht, der sieht super aus.

IMG_20171205_112515.jpg

I_CORD

Ich verlinke euch ein Video von Elizza, sie erklärt es super und ich muss keins erstellen 😀
I – Cord Elizza

Ich habe statt 3 Maschen nur 2 Maschen genommen, sie erklärt auch dies am Schluss des Videos.

 

 

Hier zeige ich mal meine Strickfehler oder soll ich sagen kreative Ausrutscher 😀 😀 😀

Nach dem fertigstellen , habe ich das Tuch nicht gepannt, sondern mit einem feuchten Tuch gedämpft und leicht in Form gezogen. Das Tuch hat eine Größe von 1,40 cm * 58 cm
Falls  Fragen auftauchen, schreibt mich gerne auf der Facebook Seite Musternixe an ❤

Filz, Bambi ,Elch oder Mobile

Wie ich zu Filz gekommen bin habe ich schon einmal bei dem Mobile beschrieben. Ich  benutze jetzt mal copy and paste, verzeiht mir bitte 😉  hier der Link MOBILE

Beim stöbern kam ich auf dieses Filztier OMG, wie niedlich ich das fand und oh nein, was es da noch alles gibt. Ich glaube ich habe nun  was Neues für mich entdeckt.
Das übertragen von Schablone auf Vlies ist für mich echt eine Herausforderung gewesen, Schneiderkreide ist zu grob, Filzstift unsauber und nur mit anstecken zu  ungenau beim ausschneiden. Also habe ich es so für mich entschieden, ich finde das die beste Lösung, falls ihr eine bessere findet. laßt es mich wissen.  Hier ist mal ein Link, wo ihr euch über Vlies schlau machen könnt. Interessantes Material V L I E S L I N K

Filzplatten bekommt ihr sehr günstig bei Tedi, Action oder auch als Meterware in einem Stoffgeschäft. Ihr sucht euch Vorlagen,  die ihr einfach ausdruckt  und ausschneidet, diese Vorlagen übertragt ihr einmal normal und einmal seitenverkehrt auf BÜGELVLIES, welches ihr dann ausschneidet , auf den Filz bügelt und dann ausschneidet. Das sieht dann so aus. Es gibt auch extra Bügelvlies zum applizieren, da braucht ihr nicht soviel zu nähen, das klebt dann auf beiden Seiten. Ihr könnt natürlich auch Tonkarton nehmen. das wäre dann schön, wenn man mit jungen Kindern basteln möchte <3. Ich hoffe ich habe nix vergessen :*

 

 

 

Material
Filzplatten
Eine kleine spitze Nähnadel und einen Faden, der immer in der Farbe des zu nähenden Stoffes haben sollte.
Augen zum aufkleben oder kleine Perlen als Augen
etwas Füllwatte
etwas Rouge für die Bäckchen ( nach Geschmack)
Einen Baumwollfaden o.ä.
eine kleine Holzperle

Hier habe ich einen kleinen Elchanhänger genäht, das Vlies ziehe ich wieder ab, denn das brauche ich nun nicht mehr.  Für das  zusammen nähen  benötigt ihr einen Knopflochstich. hier ein link, welcher euch noch einiges über Vlies kurz und bündig erklärt     >  So geht das nähen

 

IMG_20171129_120314.jpg

dav

 

Jetzt braucht ihr noch die Vorlagen für das kleine Bambi und den Elch, ich kann euch da wirklich Pinterest empfehlen.

Link für das B A M B I

Link für Elch, dafür braucht ihr Pinterest. P I N T E R E S T

Ihr findet auch auf diesem Blog von ganz tolle Sachen  http://giulianaoriginalhandmade.blogspot.de/search/label/Feltro

Beaniemütze, Halssocke oder Möbius

Diese Mütze kennt fast jeder, die Beaniemütze von Ana Kraft. Video verlinke ich gleich unten. Sie erklärt es super und ist auch für Anfänger geeignet. Man bekommt ein tolles Ergebnis .
Ich weiß nicht wie oft ich diese Mütze schon gestrickt habe, ich kann dir nur sagen OOOFFFTTTTT 😀

Link zum  > V I D E O

ZUR WOLLE:
ES IST EINE *NONAME* WOLLE ! Für Mütze und Halssocke  habe ich den Faden doppelt genommen, der einzelne Faden hatte NS4.

Sie gibt an Nadelstärke 10, für mich persönlich ist die Mütze zu lang und ich stricke sie mit max. 8 und diese sogar nur mit 7. Falls du eine kürzere haben willst und trotzdem NS 10 wählst, dann wäre ein Zopf weniger auch eine Option.

Die Halssocke habe ich mir NS 10 gestrickt. dafür habe ich 60 Maschen aufgenommen.
Du kannst sie auf einem Nadelspiel stricken oder einfach am Stück und zum Schluss einfach zusammennähen. Du strickst dann 15 – 20 cm hoch. Du musst einfach schauen, wie es für dich das Beste ist.
Ziemlich einfach ❤
Der Möbius ist auch einfach, habe mit der Universal von Wolle Rödel ,NS 5 , 50 Maschen aufgenommen, die ersten und letzten 5 Maschen  strickte ich kraus rechts und in der Mitte ,2 rechts, 2 links, das Ganze  70 cm hoch und dann einfach verdrehen und zusammennähen. Ich habe mich extra für diese Polyacrylwolle entschieden, weil sie zum einen nicht juckt, denn Schurwolle mag nicht jeder 😉 und sie ist auch günstig, das Knäuel kostet 1,99 und für Mütze und Loop brauchst du 4 stück.

Das Bild ist von mir, allerdings habe ich bearbeitet, die Lichtverhältnisse waren einfach zu schlecht. 😛    LG Kerstin ❤

 

Mobile aus Filzplatten

Eigentlich wollte ich ein Mobile aus Tonkarton machen und habe bei Pinterest nach schönen Vorlagen gesucht, da sehe ich Mobiles aus Filzplatten, die ich so entzückend fand, dass ich sie unbedingt ausprobieren musste💖💖
Ich habe zwar keine Nähmaschine, dass heißt ich habe schon eine, die ist aber kaputt 😥

Das macht aber garnichts, es geht wunderbar ohne Nähmaschine und ich bin regelrecht angefixt, werde bestimmt noch einiges herstellen. Weihnachtssternmobile mache ich bestimmt noch 😘

Jetzt zum Mobile

Ihr sucht euch Vorlagen,  die ihr einfach ausdruckt  und ausschneidet, diese Vorlagen übertragt ihr einmal normal und einmal seitenverkehrt auf BÜGELVLIES, welches ihr dann ausschneidet , auf den Filz bügelt und dann ausschneidet. Das sieht dann so aus

IMG_20171110_171216.jpg

Dann legt ihr es aufeinander und näht es zusammen, hier im V I D E O

Nachdem ihr alle Figuren fertig genäht und vielleicht auch gestopft habt, legt ihr euch alles auf einen Tisch und zieht die Fäden ein, so wie ihr sie braucht.
Es hat mir mal wieder totalen Spaß gemacht und hier verlinke ich euch ein paar Vorlagen zum Ausdrucken.  Wolken Tropfen        Stern und Wolken

Ihr findet aber jede Menge Vorlagen bei Pinterst oder bei Google.

Liebe Grüße Kerstin Karla

 

Ein weisses Häschen

Für eine liebe Freundin, einen Wunsch Hasen.

Den kleinen Hasen habe ich von H I E R

diese Anleitung finde ich so praktisch, man kann unendlich viele tolle Häkeltiere damit machen, sie ausschmücken , verschiedene Wolle benutzen.
Ich finde diese Anleitung einfach toll und es ist kein Hexenwerk.! An einem Tag ist er zu schaffen, das ohne Mühe ❤

Da ich  hatte keine Anleitung hatte musste ich  das Internet durchforstet.
Den großen Hasen habe ich mir zusammengestellt. Grundanleitung ist von Zhaya Minischmusi  und die Ohren sind auch von einem Zhaya Hasen hier der Link, ich hoffe Zhaya verzeiht mir das, dass ich ihre Anleitungen missbraucht habe :D.

Gehäkelt habe ich alles mit der Bravo von Schachenmayr und mit Nadelstärke 2,5 , für die Schals habe ich entsprechende Luftmaschen aufgenommen und mit einer Reihe Stäbchen bzw. 2 Reihen Stäbchen für den größeren Hasen
Für den kleinen Hasen habe ich Augen in Größe von 7 mm und für den großen Hasen von 10 mm benutzt.
Einen Faden über die  Augen gezogen und diese am Hinterkopf etwas festgezogen, verknotet  und vernäht, da bekommt das Gesichtchen etwas Struktur. Wenn das Häschen für ein Baby sein sollte, näht bzw. stickt die Augen auf. Ihr könnt noch ein kleines Glöckchen oder eine Quitsche einarbeiten.
Ich wünsche Euch viel Spaß, falls ihr es nacharbeiten wollt.
LG
Kerstin Karla

 

Orange scarf in Musternixen Style

I’ve tried out a yarn by Katia that was supplied to me by Katia. Here is a link to more information K A T I A − you can’t order from there, though, you have to find an authorized dealer that carries their yarns.
After I had finished knitting the scarf, I put it in the washing machine in the delicate cycle at 30°C 86.0 °F, with a 900 rpm spinning cycle :D, to find out how it (fiber content: 50/50 wool/polyester) would hold up to washing. I have to say, it washed well, after which I pulled it into shape with clothespins and let it dry overnight. The finished size is 185 cm 73 in long and 28 cm 11 in wide. It’s a nice size to tie , or be worn as a loop or be draped with a shawl pin.
How I knitted it:
The yarn I’ve already mentioned above,
Needle size 3.5 mm US4
I cast on 70 sts,
then worked the first 10 rows in garter stitch.
At least the first 5 and the last 5 sts garter stitch,
——–otherwise the edges will curl————-
After that, I worked purely at random. If so to speak, NO BRAIN
very relaxing, without counting and without paying special attention, to what would come next.

  1. moss stitch
  2. 6 rows stockinette and 2 rows reverse stockinette Did not wait until the next knot and just worked 4 rows eyelet pattern
  3. double moss stitch
  4. 3 x 6 rows stockinette and 2 rows reverse stockinette
  5. triple moss stitch, not over 2 sts but over 3 sts instead Did not wait until the next knot and to the next knot, worked in eyelet pattern.
  6. 6 rows stockinette and 2 rows reverse stockinette
  7. moss stitch
  8. eyelet pattern
  9. 6 rows stockinette and 2 rows reverse stockinette
  10. double moss stitch the last 10 rows garter stitch.
    Best regards and thanks to Ravelry for translating

Musternixenschal im Herbstlicht.

Heute schnell das Licht in den  Regenpausen zum fotografieren  ausgenutzt. ❤

 

Ich habe  hier eine Wolle von Katia ausprobiert, welche Katia mir zur Verfügung gestellt hat. Hier der Link zur Info  K A T I A   , dort könnt ihr aber nicht bestellen, ihr müsst euch einen Wolldealer suchen 😉
Nachdem ich den Schal fertig gestrickt hatte, habe ich ihn in die Waschmaschine gesteckt bei 30 Grad im Schonwaschgang , 900 U/min schleudern :D, um zu sehen, wie er sich wäscht. ( 50/50 Schurwolle/Poly ) . Ich muss sagen, er hat sich gut waschen lassen, habe ihn dann mit Klammern in Form gezogen und über Nacht trocknen lassen . Die Größe ist 185 cm lang und  28 cm breit. Er lässt sich gut binden bzw auch als Loop tragen bzw. mit einer Tuchnadel etwas schicker trapieren.

Wie habe ich ihn gestrickt:

Wolle ist klar,
Nadelstärke 3,5

Aufgenommen habe ich 70 Maschen.
Die ersten 10 Reihen kraus rechts

Mindestens ersten 5 und die letzten 5 Maschen krausrechts,
——–sonst rollt sich der Schal ein ————-

Ich habe dann ganz willkürlich gestrickt. Ich würde mal sagen, *NO BRAIN* 😀 😀
ganz entspannend, ohne zählen und ohne drauf zu achten, was kommt jetzt.
1. kleines Perlmuster
2. 6 Reihen glatt rechts und zwei Reihen glatt links
Nicht bis zum Knötchen gewartet und einfach mal 4 Reihen Lochmuster
3. doppeltes Perlmuster
4. 3 * 6 Reihen glatt rechts und 2 Reihen glatt links
5. Dreifaches Perlmuster, also statt mit zwei Maschen drei genommen
nicht bis zum Knötchen gewattet und bis zum Knotchen Lochmuster gestrickt.
6. 6 Reihen glatt rechts und zwei Reihen glatt links
7. kleines Perlmuster
8. Lochmuster
9. 6 Reihen glatt rechts und zwei Reihen glatt links
10. doppeltes Perlmuster
die letzten 10 Reihen kraus rechts.